MENÜ

Ein Quartett für den Literaturunterricht

Lateinunterricht ist Literaturunterricht. Das bedeutet, dass im Fach Latein eine intensive Auseinandersetzung mit Literatur stattfindet - durchs Übersetzen und Interpretieren. Auch das literaturwissenschaftliche Hintergrundwissen gehört zum lateinischen Literaturunterricht dazu. Um diesen Aspekt des Faches zu stärken, ist ein Quartett-Spiel zur lateinischen Literatur entwickelt worden, das Sie hier aufrufen können. Es dient dem Ziel, Schülerinnen und Schüler in spielerischer Weise mit den antiken Autoren vertraut zu machen. Das Spiel erhebt keinen hohen literaturdidaktischen Anspruch, es möchte ganz einfach Wissen vermitteln und dazu anregen, sich mit den Autoren und ihren Werken näher zu befassen. Lern- und Spielfreude sollen sich dabei verbinden. Die Idee zum Kartenspiel stammt von Tobias Beißner, der an einem Kieler Gymnasium Latein unterrichtet; er hat maßgeblich zur Umsetzung des Projektes beigetragen. Die Gestaltung der Karten lag in den Händen des Kieler Künstler Mathias Foot; er hat auch die Porträts der lateinischen Autoren gezeichnet. So ist eine anschauliche, lehrreiche und unterhaltsame kleine Literaturgeschichte für Schülerinnen und Schüler entstanden.